Jugendfeuerwehr

IMG_9335

Stolz können die Achenbacher auf Ihre Jugendfeuerwehr sein. Als eine der ersten Feuerwehren in NRW gründeten die Kameraden 1965 , unter der Leitung des damaligen Zugführers Ernst Kämpfer, die Jugendfeuerwehr Siegen – Achenbach. Mit 15 Jugendlichen begann die Jugendfeuerwehr Siegen-Achenbach ihre Ausbildung, die zur Hälfte aus Sport und Spiel und zur zweiten Hälfte aus feuerwehrtechnischer Ausbildung bestand.

Überschattet wurde die Jugendarbeit im Jahr 1976 durch einen tragischen Unfall auf der Fahrt zu einem Freizeitlager in Berchtesgaden. Bei Herborn verunglückte das Löschgruppenfahrzeug auf der Autobahn. 6 Jugendfeuerwehrleute und 3 Begleiter wurden teils schwer verletzt. Doch die Jugendarbeit wur de trotz allem weitergeführt. Gegen Ende der 1980er Jahre wurde die Jugendfeuerwehr Siegen neu gegliedert und es erfolgte der Zusammenschluß der Jugendgruppen aus Gosenbach, Oberschelden und Achenbach. Nach nur wenigen Jahren erfolgte eine erneute Umstellung der Gruppen. Die Jugendfeuerwehr Alchetal wurde aus den Einheiten Achenbach, Seelbach, Trupbach und der inzwischen aufgelösten Einheit West gegründet. Bedingt durch die geografische Lage der Feuerwehreinheiten war dies allerdings nicht die beste Lösung für die Jugendgruppen und so wurde 2002 die bis heute vorhandene Selbstständigkeit der Jugendfeuerwehr Siegen-Achenbach wieder hergestellt. Im Jahr 2005 wurde zum 40-jährigen Jubiläum eine große Übung mit vielen Jugendfeuerwehrgruppen der Stadt Siegen an der Achenbacher Schule durchgeführt. Anschließend gab es ein großes Fest am Gerätehaus in Achenbach, welches am Sonntag, den 29.05.2005 mit einem Gottesdienst unter freiem Himmel seinen Ausklang fand. Bei vielen Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr Achenbach kann die Herkunft aus der Jugenfeuerwehr abgeleitet werden Dies ist ein Zeugnis für die gute Jugendarbeit. Als „Urgestein“ und Gründungsmitglied der Jugendfeuerwehr ist auch unser Kamerad Heinz Faßbender bis heute der Feuerwehr treu geblieben und verrichtet noch immer seinen aktiven Dienst bei uns in der Einheit.

Die Hauptziele der Jugendfeuerwehren ist es die Freiwilligkeit innerhalb der Feuerwehren zu sichern, um gesellschaftliches und kulturelles Leben Aufrechtzuhalten und um der Jugend zu zeigen, was Gemeinschaft und Zusammenhalt bedeutet. Dazu gehört auch sich um die Bedürfnisse und Wünsche der Jugendlichen zu kümmern, und Hilfsbereitschaft; Ausdauer; Konzentrationsfähigkeit; Fairness und Toleranz zu vermitteln. Aber auch den Kindern und Jugendlichen schon frühzeitig grundlegende Dinge von Brandbekämpfung; Unfallverhütung und der Brandvorbeugung zu erlernen. Und nicht zu vergessen die immer weiterführende altersspezifische Ausbildung an den Fahrzeugen und Feuerwehrgeräten, sodass nach Absolvierung des Grundlehrgang die Jugendlichen mit 18 Jahren zur Einsatzabteilung der freiwilligen Feuerwehr wechseln können.

Aktion und Gaudi stehen bei uns im Vordergrund. Und mit anderen zusammen was zu unternehmen macht doch auf alle Fälle viel mehr Spaß, als den ganzen Tag alleine vor dem Fernseher oder Computer zu sitzen.

Jugendfeuerwehren sprechen alle Jugendlichen ab 10 Jahren an – Jungen und Mädchen, Kinder und Jugendliche aus allen sozialen Schichten und Bildungsstufen. Über 260.000 Mitglieder, organisiert in fast 18.000 Gruppen, sind ein Beweis für die Attraktivität der Jugendfeuerwehren.

Ihr seid Jugendliche oder Eltern und habt Fragen zu unserer Jugendfeuerwehr, oder zum Eintritt in diese, dann würde ich mich sehr freuen euch diese zu beantworten, sei es hier per E-Mail oder Montags ab 18 .00 Uhr am Feuerwehrgerätehaus „Im Samelsfeld 57“ in Achenbach.