Zukunft

Wie wird es in den nächsten Jahren mit dem Brandschutz in Siegen-Achenbach aussehen?

 

Werbekampagne_2.jpgDiese Frage stellt sich natürlich jedem der sich für das Wohl der Mitbürger unseres Ortes einsetzt. Aber auch in den Führungsriegen der Feuerwehr Siegen ist dies ein Thema. Natürlich nicht nur in Bezug auf Achenbach. Das wachsende Durchschnittsalter der Bevölkerung und die immer höher werdenden Anforderungen im beruflichen, wie auch im privaten Bereich, spiegeln sich natürlich auch in der Feuerwehr wieder. War es früher kein Problem für einen Einsatz seine Arbeitsstelle zu verlassen und anderen Bürgern zu helfen, so ist es heute stellenweise eine große Gradwanderung die Bedürfnisse seines Arbeitgebers mit denen der Feuerwehr in Einklang zu bringen. In den meisten Fällen spielt auch der Sitz der Arbeitsstelle eine wichtige Rolle in der Entscheidung ob es überhaupt Sinn macht zu einem Einsatz zu kommen, da viele der Berufstätigen nicht in der Nähe des Ortes arbeiten und somit die zeitnahe Erreichbarkeit des Einsatzortes nicht gegeben ist. Auch die Jugendfeuerwehr spürt die Entwicklung innerhalb unserer Gesellschaft deutlich. So wird die Freizeit der Kinder und Jugendlichen heutzutage schon sehr früh mit allen möglichen Aktivitäten verplant. Seien es die Schulen, die mittlerweile, zumindest stellenweise, zu Ganztagsschulen umgestellt werden, die Sportvereine oder die immense Auswahl an Unterhaltungselektronik die die Jugendlichen in ihren Bann ziehen. 

Die Feuerwehr Siegen hat im Jahr 2013 eine große Aktion gestartet um Bürger zu motivieren einer freiwilligen Feuerwehr beizutreten. Die Kampagne lief, und läuft auch immer noch unter dem Motto “Mut macht Glücklich“.

Dazu wurden werbewirksame Großflächenplakate an verschiedenen Punkten in der Stadt plakatiert, Radiosendungen liefen bei Radio Siegen und sogar Werbevideos wurden erstellt. Zusätzlich unterstützt wurde das Ganze durch die Internetseite zur Kampagne.

Die Aktion war deutschlandweit auf Aufmerksamkeit gestossen und konnte sogar den Südwestfalenaward für die Webseite gewinnen.

Glücklicherweise konnten wir schon frühzeitig eine gut funktionierende Jugendfeuerwehr ins Leben rufen, um frühzeitig Kinder ab 10 Jahren für das Ehrenamt zu motivieren, welches durch das Einbringen von Freizeitaktivitäten und den Umgang mit moderner Technik auch Spaß macht. Desweiteren haben wir schon vor vielen Jahren auch Frauen, in eine früher von Männern dominierte Welt, aufgenommen. Heute sind 4 Frauen in unserer Einheit im aktiven Einsatzdienst tätig. Auch ausländische Mitglieder sind und waren bei uns immer herzlich willkommen. Diese Offenheit für jeden interessierten Bürger soll natürlich so bestehen bleiben und auch weiter ausgebaut werden um gerade auch zur Tageszeit eine schlagkräftige Einheit zum Schutz der Bürger zu schaffen.

Interessierte Mitbürger/innen sind bei uns also jederzeit gerne gesehen und willkommen.

Besuchen Sie uns doch an einem unserer Dienstabende im Gerätehaus „Im Samelsfeld 57“. Wir treffen uns jeden Freitag um 19.30 Uhr zum Übungsdienst.

 


'