Alarmierung

Wie läuft eine Alarmierung der Feuerwehr ab ???

24 Stunden, an 365 Tagen im Jahr sind die Feuerwehren jederzeit unter der Europaweit geltenden Notrufnummer 112 erreichbar.

Die Feuerwehr Siegen – Achenbach kommt so auf ca.50 Einsätze im Jahr.

Wählen Sie die 112 können sie jederzeit einen Notfall an die Feuerwehr  melden. Vom Mobiltelefon ist dies, wegen dem Missbrauch, nur noch mit eingesetzter SIM-Karte möglich. Ihr Notruf wird automatisch an die zuständige Leitstelle geleitet. Im Raum Siegerland – Wittgenstein ist dies die Kreisleitstelle in der Feuer- & Rettungswache der Feuerwehr Siegen. Die Leitstelle nimmt Ihren Anruf entgegen und nimmt alle einsatzrelevanten Daten in den Einsatzleitrechner ein. Wie man einen Notruf absetzt erfahren Sie hier. Je nach Einsatzart schlägt nun der Einsatzleitrechner entsprechende Fahrzeuge und Feuerwehren vor, die dann entsprechend alarmiert werden. Einen Notfall können Sie auch über das Notfallfax.pdf melden.

Die eigentliche Alarmierung erfolgt dann über sogenannte Funkmeldeempfänger, den jeder Feuerwehrmann bei sich trägt. Dies nennt man “stiller Alarm“. Die guten,alten Sirenen werden heutzutage für die Alarmierun13082007403g von Feuerwehrleuten nicht mehr benötigt.Bei einem Alarm des Melders bekommt der Feuerwehrmann ein akustisches und optisches Signal.Zusätzlich wird ein kurzer Text mit den wichtigsten Einsatzdaten und einem Einsatzstichwort auf dem Display des Melders angezeigt.

Gleichzeitig mit der alarmierung der Funkmeldeempfänger wird uns ein Fax ins Feuerwehrgerätehaus gesendet.Auf diesem sind nochmals alle soweit bekannten Informationen zum Einsatz, Einsatzort, besonderen Begebenheiten und weiteren alarmierten Kräften abzulesen.

Am Gerätehaus angekommen ziehen sich die Einsatzkräfte ihre Schutzkleidung an, nehmen das Alarmfax und besetzen die alarmierten Fahrzeuge. Das Ausrücken der Fahrzeuge zum Einsatzort wird der Leitstelle über Funk mitgeteilt.Dies geschieht über ein tonfrequentes Übertragungssystem im Funkbetrieb bei den deutschen Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS). Es wird eingesetzt um Standardmeldungen per Tastendruck vom Fahrzeug zur Leitstelle zu übertragen und den Leistellendisponenten und den Funkverkehr zu entlasten.

IMG_6002 0 = Notruf
1 = Einsatzbereit, über Funk erreichbar
2 = Einsatzbereit am Feuerwehrgerätehaus

3 = Einsatzauftrag übernommen
4 = Einsatzort eingetroffen

5 = Sprechwunsch
6 = Fahrzeug nicht einsatzbereit
7-9 = Nur für Rettungsdienst


'