Übungen Archive

Interne Abschlußübung Grundschule 30.10.2015

Posted 31. Oktober 2015 By Stefan Rieß

Am Freitag, den 30.10.2015 fand unsere jährliche Abschlußübung am Dienstplan.

Dieses Jahr war eine Übung an der Grundschule am Fischbacherberg geplant. Dort sollte es bei Wartungsarbeiten an der Pelletheizung im Kellergeschoß des Objektes zu einem Defekt mit anschließender starker Rauchentwicklung kommen. Die beiden Monteure befanden sich laut Aussage des Hausmeisters noch im Gebäude. Zusätzlich war nicht auszuschließen das sich noch eine Schüler-AG im Obergeschoß der Schule aufhält.

Nach einer ersten, schnellen Erkundung des ersteintreffenden Zugführers wurden 2 Einsatzbereiche gebildet. Der erste Abschnitt wurde vom Hof der Grundschule geleitet. Dort galt es im Kellergeschoß einen Trupp zur Sicherung des Treppenhauses zu positionieren um das Treppenhaus zu schützen und dieses möglichst Rauchfrei zu halten. Zusätzlich mussten die Klassenzimmer kontrolliert werden um die eventuell im Gebäude befindlichen Personen zu retten.

Im zweiten Einsatzabschnitt hinter dem Gebäude war die suche nach den Monteuren und die Brandbekämpfung Ziel der Übung. Diese Aufgabe konnte durch die Kameraden recht zügig abgearbeitet werden.

Insgesamt war es eine gelungene Übung mit einer guten Beteiligung aller teilnehmenden Kameraden.

 

IMG_0642  
IMG_0696 IMG_0742
IMG_0800 IMG_0859
    

Übung taktische Ventilation

Posted 8. März 2015 By Stefan Rieß

Am Freitag, den 06.03.2015 konnte die Feuerwehr Siegen-Achenbach in einem derzeit unbewohnten Haus eine praktische Übung durchführen.

2 Stunden vor Übungsbeginn wurde das Haus mit einer Nebelmaschine “verraucht” um den Kameraden der Einheit das taktische Vorgehen bei einem Wohnhausbrand zu demonstrieren.

In verschiedenen Szenarien wurden die verschiedenen Möglichkeiten einer Vebtilation mit einem Hochleistungslüfter praktisch vorgeführt.

Hier ging es auch um die richtige Taktik um eventuell einen Rettungsweg rauchfrei zu halten um Personen aus dem Gebäude zu retten.

Anhand des erzeugten Nebels ließ sich eindrucksvoll die effizienz des Lüfters vorführen.

 

    

Abschlussübung des Löschzug 13

Posted 20. Oktober 2014 By Stefan Rieß

Am Freitag, den 17.10.2013 rückten die Kameraden des Löschzug 13 der Feuerwehr Siegen zu einer Lagerhalle am Heidelberger Garnisonsring aus. Von einem Mitarbeiter der dort ansässigen Firma war ein Brand mit einer vermissten Person in der Halle gemeldet worden. Vor Ort wurde die Lage von den beiden Einheitsführern der beiden Achenbacher Einsatzfahrzeuge erkundet. Schnell kam man zu dem Ergebnis das eine vorrangige Menschenrettung in der Halle eingeleitet werden musste. Dazu gingen 2 Trupps unter umluftunabhängigen Atemschutz in die Halle vor. Die Person wurde gefunden und draußen weiter betreut und zum Weitertransport an den Rettungsdienst übergeben. Nach erfolgreicher “Brandbekämpfung” und durchgeführten Lüftungsmassnahmen konnte die “Einsatzstelle” wieder verlassen werden. Im Gerätehaus wurde schließlich noch die Kameradin Ramona Klein zur Feuerwehrfrau befördert, bevor es bei leckerem Essen und Getränken zum geselligen Teil überging.

Fotos der Übung finden Sie hier

    

Jahresabschlußübung AWO-Werkstätten 27.09.2014

Posted 5. Oktober 2014 By Stefan Rieß

Gemeinsame Jahresabschlußübung der Löschzüge 9 und 13

Die Übung fand am Samstag, den 27.09.2014 um 13.30 Uhr statt. Übungsobjekt war die neue Behindertenwerkstatt der AWO auf dem Heidenberg, Garnisonsring 14.

Folgender Übungsverlauf war geplant:

In der Kreisleitstelle Siegen-Wittgenstein geht der Notruf des Hausmeisters der AWO Behindertenwerkstatt mit der Meldung ein, dass die hausinterne Brandmeldeanlage aufgelaufen sei. Auf der Suche nach dem ausgelösten Melder habe er eine starke Verrauchung im Werkstattbereich festgestellt und daraufhin sofort angerufen. Zu den im Gebäude befindlichen Personen konnte er zu diesem Zeitpunkt noch keine Aussage treffen. Der Disponent der Kreisleitstelle eröffnet daraufhin einen Einsatz mit der Alarmstufe Feuer 4. Alarmiert werden die Einheiten Achenbach, Gosenbach und Oberschelden sowie ein Rettungswagen des DRK Niederschelden.

Folgende Lage zeigte sich den Einheiten:

Im stark verrauchten Werkstattbereich befindet sich eine unbekannte Anzahl von behinderten Beschäftigten. Nach der Rettung durch Trupps unter PA müssen davon zwei Personen durch die Feuerwehr bis zum Eintreffen des RTW reanimiert werden.

Feuer und Rauch haben noch nicht auf den angrenzenden Lagerbereich übergegriffen. Im Lagerbereich ist jedoch in der Panik Lagergut umgestürzt und eine Person ist darunter eingeklemmt. Diese muss durch eine technische Rettung befreit werden. Parallel dazu wird eine Riegelstellung zwischen Werkstatt und Lager aufgebaut.

Aufgrund ihres Handicaps, müssen in den angrenzenden Seminar- und Schulungsräumen befindliche Personen durch die Feuerwehr aus dem Gebäude geführt und betreut werden. Es werden daher eine Verletztenablage und räumlich davon getrennt, eine Betroffenensammelstelle von der Feuerwehr eingerichtet.

Fotos der Übung finden Sie hier

    

Übung alte Schule 01.08.2014

Posted 3. August 2014 By Stefan Rieß

Am Freitag, den 01.08.2014 hat die Feuerwehr Siegen-Achenbach an der alten Schule im Langenseifen geübt. In der Übung ging es um den Umgang mit den 2 neuen Tauchpumpen des LF10.

So wurden beide Pumpen eingesetzt um die Wasserversorgung für den Angriffstrupp herzustellen.

Bei der Übung wurden verschiedene Probleme erkannt die es ihm Anschluß zu besprechen gab. Dadurch konnten die Abläufe bei der Vornahme der Tauchpumpen optimiert werden.

  IMG_4209IMG_4214IMG_4212

    

Übungsabend Absicherung Einsatzstelle 30.05.2014

Posted 31. Mai 2014 By Stefan Rieß

Bei diesem Dienstabend ging es sowohl um die Absicherung einer Einsatzstelle, als auch um das richtige Erkunden einer Einsatzstelle nach einem Verkehrsunfall.

Zu diesem Zweck wurde ein PKW-Unfall mit einer leicht verletzten, eingeklemmten Person dargestellt. Eine weitere unter Schock stehende Person war allerdings etwas abseits von der Unfallstelle zu finden und zu betreuen.

So galt es zusätzlich in dieser Übung die Gefahren zu erkennen, Einsatzabschnitte zu bilden und die korrekte Kommunikation über verschiedene Organisationsebenen zu bilden.

Alles in allem konnte die Übung in der Nachbesprechung durchaus positiv bewertet werden.

Bilder von der Übung finden Sie hier

    

Cold Water Challenge

Posted 25. Mai 2014 By Stefan Rieß

Nominierung zur Cold Water Challenge durch die FF Bad Homburg-Dornholzhausen

 

Am Freitag, den 23.05.2014 wurde der Löschzug Achenbach der Feuerwehr Siegen von den Kameraden der FF Bad Homburg-Dornholzhausen zu einem Wettbewerb nominiert.

Unsere Aufgabe sollte folgende sein:

Bis zum Montag, den 26.05.2014 sollte ein Video der Achenbacher Feuerwehrleute gedreht werden. In diesem sollten sich die Kameraden auf möglichst unterhaltsame Art und Weise nass machen.

In diesem Video werden dann 3 neue Einheiten nominiert um die gleiche Aufgabe zu erfüllen.

Sollte kein Film veröffentlicht werden bekommt die nominierende Mannschaft einen Grillabend spendiert oder es soll eine Spende an eine Organisation getätigt werden.

 

Wir denken uns: Wir verlieren gerne!!!

 

Doch nicht einfach so. Wir machen den Bad Homburgern folgendes Angebot: Die Kameraden kommen nach Siegen. Dort werden wir eine gemeinsame Übung durchführen und abends die erschöpften Körper mit Herrlichkeiten vom Grill verwöhnen.

    

Übungsabend Strahlrohrtraining Langenbach 16.05.2014

Posted 17. Mai 2014 By Stefan Rieß

Für Freitag, den 16.05.2014 hatte der Kamerad Oliver Seemann ein Strahlrohrtraining ausgearbeitet.

Ziel des Übungsabends war es den Kameraden die Strahlrohre zu erklären und den richtigen Umgang zu üben.

Speziell mit den beiden unterschiedlichen Hohlstrahlrohre  wurden geübt, da diese im Innenangriff genutzt genutzt werden.

Da es bei dieser Einsatzart zu kritischen Momenten kommen kann, muss der Umgang mit den Strahlrohren immer wieder geübt werden, um im Extremfall richtig zu handeln.

Fotos des Übungsabends finden Sie hier

    

24 Stunden Übung der Jugendfeuerwehr

Posted 13. Oktober 2013 By wp_admin

Am 12.10.2013 trafen sich die Mitglieder der Jugendfeuerwehr Siegen-Achenbach am Gerätehaus um gemeinsam die jährliche 24-Stundenübung  durchzuführen. Nach der Begrüßung durch den Jugendwart Martin Mai ging der Einsatzdienst der Jugendlichen auch schon los.

Die Drehleiter der hauptamtlichen Wache Siegen war ans Gerätehaus gekommen. An diesem Fahrzeug fand ein praktischer Unterricht statt. Die Jugendlichen lernten wie man ein solches Fahrzeug bedient und wie man es einsetzen kann. So bekamen Sie gezeigt wie man z.B. eine verletzte Person über die Drehleiter retten kann.

Helle Aufregung dann gegen 13:20 Uhr. Eine Einsatzmeldung. Gemeldet war ein Feuer im Keller des Schützenhauses im Langenseifen.

An der Einsatzstelle zog dichter Qualm aus dem Keller und es wurden Menschen in den Räumlichkeiten vermisst.

Schnell wurden Schläuche ausgerollt, Erste-Hilfe-Koffer und Rettungstragen an die Einsatzstelle befördert um das Feuer zu bekämpfen und die Personen zu retten.

Nachmittags galt es noch einen Waldbrand zu löschen. Dazu wurden 4 C-Strahlrohre eingesetzt.

Zurück im Gerätehaus wurde, in Anwesenheit der stv.Stadtjugendfeuerwehrwartin Verena Reinsch und einigen Eltern, der Jugendwart Martin Mai aus der Funktion des Jugendfeuerwehrwartes entlassen und Patrick Hoffmann in die Funktion als neuer Jugendwart eingesetzt.

Zusammen mit den Eltern wurde im Anschluß noch da ein oder andere Steak oder Würstchen gegessen.

Einige waren noch nicht mit dem Essen fertig als auch schon der nächste Einsatz gemeldet wurde.

Dieses mal musste ein Brand am Fischbacherberg mit Schaum (Spüli) bekämpft werden.

Weitere kleinere Einsätze und Fehlalarme waren über den Tag verteilt zusätzlich abzuarbeiten.

Sonntags morgen lief dann der letzte Einsatz auf. Einsatz am Erfahrungsfeld am Fischbacherberg. Dort brannten Holzabfälle.

Und diese brannten wirklich. Also mussten die Jugendlichen, wie jedes Jahr, ein richtiges Feuer löschen. Natürlich wurde auch diese Aufgabe mit Begeisterung erledigt.

Zum Abschluß wurde gemeinsam das Gerätehaus, der Schulungsraum und die Fahrzeuge wieder auf Vordermann gebracht bevor es nach einem gemeinsamen Frühstück nach Hause ging.

    

Jahresabschlußübung Erfahrungsfeld 27.09.2013

Posted 29. September 2013 By Stefan Rieß

Siegen-Fischbacherberg: Feuerwehr-Jahresübung der Löschzüge 9 (Gosenbach, Oberschelden) und 13 (Achenbach) der Freiwilligen Feuerwehr Siegen

Zu ihrer gemeinsamen Jahresübung rückten am Freitagabend die Feuerwehr-Einheiten aus Achenbach, Gosenbach und Oberschelden auf den Fischbacherberg aus. Auf dem Gelände „Schön und Gut“ Erfahrungsfeld in der Verlängerung zur Allensteiner Straße kam es laut Drehbuch während der derzeit stattfindenden Umbauarbeiten am alten Schießstand zu einem Brandausbruch. Vier Jugendliche, die hier bei den Umbauarbeiten geholfen haben, konnten sich nicht selbstständig ins freie bewegen und wurden verletzt in dem brennenden Gebäude eingeschlossen. Der Betreuer der Jugendlichen verständigte sofort die Feuerwehr. Die Feuerwehr-Leitstelle alarmierte daraufhin sofort die Löschzüge 9 (Gosenbach, Oberschelden) und 13 (Achenbach) zur Einsatzstelle. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war der ehemalige Schießstand komplett verraucht und auf dem Dach befand sich ein weiterer Jugendlicher, der wohl aus Neugierde dort hochgeklettert war. Einsatzleiter Stefan Rieß verschaffte sich einen Überblick über die Einsatzstelle und teilte die Kräfte entsprechend ein. So standen selbstverständlich an erster Stelle die Rettung der vier vermissten Jugendlichen aus dem Schießstand unter schwerem Atemschutz sowie die Rettung des Jugendlichen vom Dach des Schießstandes mittels einer Steckleiter. Die verletzten wurden nach Ihrer Rettung an einen „Verletztenablageplatz“ gebracht und durch weitere Einsatzkräfte betreut. Weiterhin wurde die Löschwasserversorgung durch Nutzung eines Löschteichs sichergestellt und die Einsatzstelle aufgrund der Dämmerung großflächig ausgeleuchtet. Nach etwa einer Stunde konnte dann durch den Einsatzleiter „Feuer aus“ gemeldet werden. Nachdem alle Gerätschaften wieder auf den Einsatzfahrzeugen verlastet waren, gab es im Feuerwehrgerätehaus Gosenbach noch eine kleine Übungsnachbesprechung sowie einige Ernennungen und Beförderungen die durch den stellvertretenden Leiter der Feuerwehr Siegen, Henning Kämpf vorgenommen wurden. Zum guten Schluss wurde allen beteiligten noch ein kleiner Imbiss gereicht.

 

Text: Jörg Büdenbender

Weitere Fotos finden Sie auf dieser Seite und einen Zeitungsbericht hier

    

Übung technische Hilfeleistung

Posted 28. Juni 2013 By Stefan Rieß

Heute konnten wir auf dem Gelände Firma Utsch, direkt an der Siegtalbrücke gelegen, zusammen mit 2 Kameraden der Einheit aus Oberschelden und ihrem MLF den Umgang mit schwerem technischen Gerät üben.

Die Kameraden aus Oberschelden erklärten zu Beginn der Übung wo die einzelnen Materialien auf dem Einsatzfahrzeug verlastet sind.

Dann konnte der praktische Teil der Übung beginnen und dem freundlicherweise von der Firma Utsch zur Verfügung gestellten Fahrzeug zu Leibe gerückt werden.

Zuerst wurde das Fahrzeug gesichert und unterbaut. Im Anschluß wurden die Scheiben entfernt und die Fahrer- und Beifahrertüre entfernt.

Nun musste auch das Fahrzeugdach entfernt werden und es wurde uns gezeigt wie man einen weiteren Zugang in ein Fahrzeug schaffen kann.

Alle anwesenden Feuerwehrkräfte konnten sich im Laufe der Übung mit dem Spreizer, der Rettungsschere und dem Rettungszylinder vertraut machen, um bei einem eventuellen gemeinsamen Einsatz die Kräfte der Oberscheldener Feuerwehr zu unterstützen.

Vielen Dank auch hier nochmals an die beiden Kameraden unserer Nachbarwehr.

Fotos finden Sie unter diesem Link

    
'